De/Berichte

From GnuCash
Jump to: navigation, search

Zurück zur Hauptseite

Auf dieser Seite soll gezeigt werden, wie man Berichte, aber auch Rechnungsformulare, an seine Bedürfnisse anpasst.

Allgemeine Anpassungen

Es gibt zwei grundsätzlich verschiedene Varianten um Anpassungen vorzunehmen:

  1. Zum einen enthalten die vorhandenen Berichte bereits unter Optionen viele Anpassungsmöglichkeiten direkt über die Benutzeroberfläche. Diese Variante stellt für die meisten Benutzer den richtigen Ort für eigenen Anpassungen dar.
  2. Zum anderen lassen sich komplett neue Berichte erstellen, indem man die Quelldatei vorhandener Berichte kopiert und anpasst. Achtung: unsachgemäßer Umgang kann dazu führen, dass GnuCash nicht mehr startet. Daher unbedingt vorher eine Sicherheitkopie anlegen, aus der dann notfalls eine funktionierende Umgebung wiederhergestellt werden kann. Diese Variante ist also nicht ohne Risiko, erlaubt aber viel weitreichendere Anpassungen.

Einige Punkte wurden bereits beispielhaft in Anpassungen am Rechnungsformular "invoice.scm" erwähnt. Wenn die entsprechenden Punkte hier eingearbeitet sind, kann dieser Hinweis entfernt werden.

Anpassungen über die Benutzeroberfläche

Dateispezifisch

Unter Datei->Eigenschaften können verschiedenen Stammdaten erfasst werden, die in Berichten verwendet werden. Dabei ist es auch möglich, in begrenztem Umfang #HTML-Tags zu verwenden, z.B.:

 <H1>Firmenname Rechtsform</H1><H5>Ich Inhaber</H5>

Berichtsspezifisch

Stilvorlagen verwenden

In vielen Berichten lässt sich in den Optionen eine Stilvorlage auswählen, welche das äußere Erscheinungsbild des Berichts beeinflußt. Die verschiedenen Vorlagen unterscheiden sich durch verschiedene Merkmale - auch der Anzahl der Optionen.

Die einzelnen Optionen der verschiedenen Stilvorlagen wie Schrifttype und -größe lassen sich unter Bearbeiten->Stilvorlagen den eigenen Bedürfnissen anpassen.

Am Besten einfach mal ausprobieren - und "Bericht neu laden" nicht vergessen. Und natürlich muss der Bericht auch die passende Stilvorlage verwenden.

Details: [1]

Berichtsoptionen

HTML-Tags

An vielen Stellen kann man seinen Text mit HTML-Tags garnieren. Welche im einzelnen wie gut verstanden werden, ist davon abhängig, welche Bibliothek zur Darstellung verwendet wird.

HTML-Interpreter

In aktuellen Versionen (>=2.4[?]) wird Webkit verwendet, bis zur 2.2-Serie war das noch GtkHTML, ab 2.3 kann das Programm vor der Kompilation für eine von beiden konfiguriert werden.

Warnung

Nach Möglichkeit sollten aber Elemente, die das Erscheinungsbild verändern, in den Stilvorlagen untergebracht werden. Zur Trennung von Inhalt und Form siehe die Erläuterungen in Cascading Style Sheets.

Anpassungen der Quelldatei

Die vorhandenen Berichte finden sich in folgendem Verzeichnis: (bitte ergänzen)

Werden in diesem Verzeichnis neue Dateien, die Berichte enthalten, angelegt, so werden diese beim Start von GnuCash eingelesen und lassen sich dann normal über die Benutzeroberfläche starten. Fehlerhafte Berichte oder Berichte, deren id doppelt verwendet werden, können zu Abstürzen von GnuCash führen oder dazu das GnuCash gar nicht erst startet. Daher bitte diese Anleitung erst vollständig durchlesen, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Wie immer ist es sinnvoll, vor dem Beginn Sicherheitskopie der Software und er Daten zu erstellen um ggf. alles wieder in den ursprünglichen Zustand zu versetzen. Außerdem gilt natürlich: Alles auf eigene Gefahr.

Bericht speichern unter ...

In neueren Versionen, ist es wichtig, daß man dem neuen Bericht vor dem Start von GnuCash eine neue, eindeutige report-guid - diese steht meist ziemlich am Ende der Datei - gibt, damit das Progamm ihn von den anderen Berichten unterscheiden kann. Bei älteren Versionen mußte stattdessen der Name des Berichts eindeutig sein.

Normalerweise werden vom Benutzer erstellte Berichte [FIXME:] irgendwo unter ~/.gnucash gespeichert.

Guile/Scheme/Lisp

Die Standardberichte sind in Guile geschrieben. Guile ist der Scheme-Interpreter des Gnome-Projekts. Scheme widerum ist ein LISP-("Listenverarbeitung"-)Dialekt. Wenn man sich nicht dadurch abschrecken lässt, dass diese Programmiersprache etwas anders aussieht als BASIC, kann man sich ja mal die Beispielberichte "im Quelltext" anschauen. Wie in anderen Programmiersprachen auch ist der "Hello World"-Bericht extra für Einsteiger geschrieben und demonstriert für die grundlegenden Datentypen, wie man eine Berichtsoption erstellt und im Bericht ausgibt.

Wer sich bereits mit Programmiersprachen auskennt, bekommt vielleicht mit den Guile - Die Erweiterungssprache des GNU-Projekts; Folien vom Linux-Tag 2001 einen ersten Überblick über die Vorzüge dieser Sprache.

Das offizielle Guile-Handbuch ist, wie so oft, auf englisch. Kapitel 2 und 3 sind hier für den Einstieg wichtig. Eine Übersicht weiterer Anleitungen gibt es bei schemers.org.

Entwanzen

Wahrscheinlich wird der erste eigene Bericht nicht gleich auf Anhieb fehlerfrei sein. An einem Beispiel wird in diesem Thread gezeigt, wie man einen Fehler lokalisiert.

Bericht laden aus Benutzerverzeichnis

Weitergehende Literatur


Zurück zur Hauptseite Zurück zur Anpassungen_am_Rechnungsformular